Bitte aktiviere JavaScript!
Funktion 24h Lege Datensatznummer mit FCB fest

Überholte Funktion!
Ab DOS 2.X die Funktion 42h benutzen.

Vor dem Funktionsaufruf:
AX(AH) 24h
DX Offset des Zeigers, der den geöffneten FCB angibt.
DS Segment des Zeigers, der den geöffneten FCB angibt.

FCB
Laufwerksnummer Aktuelle Laufwerksnummer
Dateiname ASCII-Dateiname
Dateityp Datei-Extension im ASCII-Format
Aktueller Block Blocknummer, muss gesetzt sein
Datensatzgröße Datensatzgröße, muss gesetzt sein
Dateigröße Wie beim Öffnen der Datei
Dateidatum Wie beim Öffnen der Datei
Dateizeit Wie beim Öffnen der Datei
Reserviert Wie beim Öffnen der Datei
Aktueller Datensatz Datensatznummer, muss gesetzt sein
Datensatznummer 0

Nach dem Funktionsaufruf:
AX(AL) immer 00h

FCB
Laufwerksnummer Unverändert
Dateiname Unverändert
Dateityp Unverändert
Aktueller Block Unverändert
Datensatzgröße Unverändert
Dateigröße Unverändert
Dateidatum Unverändert
Dateizeit Unverändert
Reserviert Unverändert
Aktueller Datensatz Unverändert
Datensatznummer Relativer Datensatz

Durch Aufruf dieser Funktion wird die Datensatznummer im FCB, die für den wahlfreien Zugriff auf eine Datei verantwortlich ist, auf die aktuelle Position des Dateizeigers gesetzt. Nach einer Reihe von sequentiellen Dateizugriffen kann dadurch mit wahlfreien Zugriffen an der Stelle fortgefahren werden, an der vor den sequentiellen Zugriffen aufgehört wurde.