Bitte aktiviere JavaScript!
MS-DOS 6.22 Sys

Anmerkungen  Beispiele

Erstellt eine Startdiskette, auf die die versteckten MS-DOS-Systemdateien IO.SYS und MSDOS.SYS, der MS-DOS-Befehlsinterpreter COMMAND.COM sowie DRVSPACE.BIN kopiert werden. DRVSPACE.BIN ist der Teil von MS-DOS, der den Zugriff auf komprimierte Laufwerke auf einem Datenträger ermöglicht. (DRVSPACE.BIN wird nur kopiert, wenn die Datei DRVSPACE.BIN im Stammverzeichnis des Quellaufwerks oder -verzeichnisses vorhanden ist.)

IO.SYS, MSDOS.SYS und DRVSPACE.BIN sind versteckte Dateien, die bei der Eingabe des Befehls DIR normalerweise nicht sichtbar sind. Um diese Dateien anzuzeigen, geben Sie den Befehl DIR /A ein.

Syntax

SYS [Laufwerk1:][Pfad] Laufwerk2:

Parameter

[Laufwerk1:][Pfad]

Gibt die Pfadbeschreibung der Systemdateien an. Wenn Sie keinen Pfad angeben, sucht MS-DOS die Systemdateien im Stammverzeichnis des aktuellen Laufwerks.

Laufwerk2:

Gibt das Laufwerk an, auf das Sie die Systemdateien kopieren möchten. Diese Dateien können nur in ein Stammverzeichnis, nicht in ein Unterverzeichnis kopiert werden.

Verwandte Befehle

Informationen darüber, wie Dateien kopiert werden können, finden Sie bei den Befehlen Copy und Xcopy.

Anmerkungen
Wie der Befehl SYS Dateien kopiert

Der Befehl SYS kopiert die Dateien in der folgenden Reihenfolge: IO.SYS, MSDOS.SYS, COMMAND.COM und DRVSPACE.BIN.

Die Dateien müssen nicht zusammenhängend sein

MS-DOS erwartet nicht mehr, dass die Systemdateien zusammenhängend sind. Dies bedeutet: Wenn Sie eine neue Version von MS-DOS auf einen Datenträger kopieren möchten, auf dem sich bereits die Systemdateien der MS-DOS-Version 3.3 oder einer früheren Version befinden, müssen Sie diesen Datenträger nicht neu formatieren.

Verwenden des Befehls SYS in Verbindung mit komprimierten Laufwerken

Der Befehl SYS kann nicht für komprimierte Laufwerke angewendet werden. Wenn Sie das komprimierte Festplattenlaufwerk C: zum Startlaufwerk machen möchten, geben Sie das Host-Laufwerk des Laufwerks C: als Parameter des Befehls SYS an. (Wenn Sie DriveSpace verwenden, geben Sie an der Eingabeaufforderung DRVSPACE /INFO C: ein, um festzustellen, welches das Host-Laufwerk des Laufwerks C: ist.)

Den Befehl SYS für umgeleitete Laufwerke oder für Netzwerke einsetzen

Der Befehl SYS funktioniert nicht für Laufwerke, die mit einem der Befehle ASSIGN, JOIN oder SUBST umgeleitet wurden. SYS funktioniert auch nicht für Netzlaufwerke oder Laufwerke, die mit INTERLNK umgeleitet wurden.

Beispiele

Wenn Sie die MS-DOS-Systemdateien und den MS-DOS-Befehlsinterpreter von dem Datenträger des aktuellen Laufwerks auf die in das Laufwerk A: eingelegte Diskette kopieren möchten, geben Sie den folgenden Befehl ein:

sys a:

Wenn Sie die MS-DOS-Systemdateien und den MS-DOS-Befehlsinterpreter von dem Datenträger des Laufwerks D: auf die in das Laufwerk A: eingelegte Diskette kopieren möchten, geben Sie den folgenden Befehl ein:

sys d: a: