Bitte aktiviere JavaScript!
Historisches

Morse-Code. Ein von dem amerikanischen Maler Samuel F. B. Morse (1791-1872) etwickelter Code, für den von ihm gebauten Telegraphenapparat (1837 bis 1843). Es war der erste brauchbaren elektromagnetischen Zeichenvorrat aus Punkten, Strichen und Zwischenräumen. Es handelt sich also um einen digitalen Code. Er besteht für die Buchstaben aus bis zu 4 Punkten und/oder Strichen (für die meist verwendeten Buchstaben wurden weniger Zeichen verwendet). Für die Ziffern werden 5 Punkten und/oder Strichen und für die Sonderzeichen aus 6 Punkten und/oder Strichen genutzt. Für die Abstände zwischen den Elementen eines Zeichens wird die Länge eines Punktes, für die Zwischenräume zwischen einzelnen Buchstaben die Länge von zwei Punkten und zwischen Wörtern die Länge von fünf Punkten verwendet. Der Code basiert auf einem ternären Zahlensystem mit den Zeichen Punkt, Strich und Zwischenraum. Die Übtragunsgeschwindigkeit liegt zwischen 80 und 120 Buchstaben pro Minute. Es gibt keinen Unterschied bei Klein- und Großbuchstaben.

Zeichen Morse Code
a ● ─
b ─ ● ● ●
c ─ ● ─ ●
d ─ ● ●
e
f ● ● ─ ●
g ─ ─ ●
h ● ● ● ●
i ● ●
j ● ─ ─ ─
k ● ─ ●
l ● ─ ● ●
m ─ ─
n ─ ●
o ─ ─ ─
p ● ─ ─ ●
q ─ ─ ● ─
r ● ─ ●
s ● ● ●
t
u ● ● ─
v ● ● ● ─
w ● ─ ─
x ● ─ ─ ●
y ─ ● ─ ─
z ─ ─ ● ●
1 ● ─ ─ ─ ─
2 ● ● ─ ─ ─
3 ● ● ● ─ ─
4 ● ● ● ● ─
5 ● ● ● ● ●
6 ─ ● ● ● ●
7 ─ ─ ● ● ●
8 ─ ─ ─ ● ●
9 ─ ─ ─ ─ ●
0 ─ ─ ─ ─ ─
' ● ─ ─ ─ ─ ●
- ─ ● ● ● ● ─
/ ─ ● ● ─ ●
( oder ) ─ ● ─ ─ ● ─
" ● ─ ● ● ─ ●
= ─ ● ● ● ─
: ● ● ● ─ ─ ─
? ● ● ─ ─ ● ●
+ ● ─ ● ─ ●
. ● ─ ● ─ ● ─
, ─ ─ ● ● ─ ─
; ─ ● ─ ● ─
Verstanden ● ● ● ─ ●
Fehler ● ● ● ● ● ●
Warten ● ─ ● ● ●
Ende ● ● ● ─ ● ─