Bitte aktiviere JavaScript!
Funktion 0Ch Eingabe-Buffer löschen und Eingabe aufrufen

Überholte Funktion!
Ab DOS 2.X die Funktionen 3Fh benutzen.

Vor dem Funktionsaufruf:
AX(AH) 0Ch
AX(AL) Tastatur Funktion, 1, 6, 7, 8 und Ah sind zugelassene Tastatur-Funktionen.
DX Offset des Zeigers, der den Buffer angiebt (wenn AL = 0Ah ist).
DS egment des Zeigers, der den Buffer angiebt (wenn AL = 0Ah ist).
Buffer Maximale Länge, leere Zeichenkette (wenn Al = 0Ah)

Nach dem Funktionsaufruf:
AX(AL) 0 Wenn Buffer geleert ist, ansonsten wurde keinen Funktion ausgeführt. Andernfalls der Wert, der von der im AL Rgister angegebenen INT 21h-Funktion zrückgegeben würde.
Buffer Enthält die maximale Länge oder die aktuelle Länge der Zeichenkette (wenn AL = 0Ah).

Diese Funktion löscht zunächst den Eingabepuffer und ruft danach eine der Funktionen zur Zeicheneingabe auf. Da alle Funktionen zur Zeicheneingabe ihr Zeichen vom Standard-Eingabegerät beziehen und dieses nicht unbedingt die Tastatur sein muss, ist das Löschen des Eingabepuffers nur dann von Bedeutung, wenn das Standard-Eingabegerät die Tastatur ist. In diesem Fall kann es sein, daß vor dem Funktionsaufruf Zeichen eingegeben worden sind, die aber noch nicht von einer Funktion ausgelesen wurden. Sie werden dann gelöscht, um zu garantieren, dass die nachfolgend aufgerufene Funktion nur Zeichen empfängt, die während ihres Aufrufs eingegeben wurden.