Bitte aktiviere JavaScript!
Funktion 03h Zeichen von der seriellen Schnittstelle empfangen

Überholte Funktion!
Ab DOS 2.X die Funktion 3Fh benutzen.

Vor dem Funktionsaufruf:
AX(AH) 03h

Nach dem Funktionsaufruf:
AX(AL) 8-Bit Zeichen von AUX

Da die serielle Schnittstelle über keinen internen Puffer verfügt, kann es sein, dass sie schneller Zeichen empfängt, als durch den Aufruf dieser Funktion ausgelesen werden können. Diese Zeichen gehen dann verloren. Die Kommunikationsparameter (Bit-Rate, Anzahl der Stop-Bits etc.) müssen zuvor über den MODE-Befehl eingestellt werden. Wird ein Control-C-Zeichen (ASCII-Code 3) empfangen, wird der Interrupt 23h aufgerufen. Diese Funktion überprüft nicht die AUX-Schnittstelle, speichert keine Eingabe im Buffer ab und gibt keinen Fehlercode zurück. DOS initialisiert das serielle Standard-Gerät mit 2400 Bit/s bei einem Stop-Bit ohne Paritätsprüfung und einer Datenlänge von 8 Bits vor.