Bitte aktiviere JavaScript!
MS-DOS 6.22 Pause

Anmerkungen  Beispiele

Unterbricht die Ausführung eines Stapelverarbeitungsprogramms und zeigt eine Meldung an, die den Benutzer auffordert, zur Fortsetzung eine beliebige Taste zu drücken. Sie können diesen Befehl nur in Stapelverarbeitungsprogrammen verwenden.

Syntax

PAUSE
Anmerkungen
Aufforderung an den Benutzer, das Programm fortzusetzen

MS-DOS zeigt als Reaktion auf einen PAUSE-Befehl die folgende Meldung an:

Drücken Sie eine beliebige Taste, um fortzusetzen...
Aufteilen einer Stapelverarbeitungsdatei in mehrere Abschnitte

Wenn Sie STRG+C drücken, um ein Stapelverarbeitungsprogramm zu unterbrechen, zeigt MS-DOS die folgende Meldung an:

Stapelverarbeitung abbrechen (J/N)?

Wenn Sie J (für ja) drücken, wird das Stapelverarbeitungsprogramm beendet und die Steuerung an das Betriebssystem zurückgegeben. Daher kann der Befehl PAUSE vor einen Abschnitt einer Stapelverarbeitungsdatei gesetzt werden, der nicht ausgeführt werden soll. Während PAUSE die Verarbeitung des Stapelverarbeitungsprogramms unterbricht, können Sie STRG+C und anschließend J drücken, um das Stapelverarbeitungsprogramm zu beenden.

Beispiele

Angenommen, ein Stapelverarbeitungsprogramm soll den jeweiligen Benutzer mit einer Meldung dazu auffordern, in eines der Laufwerke jeweils eine neue Diskette einzulegen. Dazu könnten Sie die folgende Datei erstellen:

@echo off
:Anfang
copy a:*.*
echo Bitte eine neue Diskette in das Laufwerk A: einlegen.
pause
goto Anfang

In diesem Beispiel werden alle Dateien, die sich auf der in das Laufwerk A: eingelegten Diskette befinden, in das aktuelle Verzeichnis kopiert. Im Anschluss an einen Kopiervorgang wird die Meldung ausgegeben, die Sie auffordert, eine andere Diskette in das Laufwerk A: einzulegen. Danach unterbricht der PAUSE-Befehl die Verarbeitung, damit Sie die jeweilige Diskette wechseln und eine beliebige Taste drücken können, um die Stapelverarbeitung fortzusetzen. Das hier gezeigte Stapelverarbeitungsprogramm läuft in einer Endlosschleife, denn die Befehlszeile GOTO ANFANG veranlaßt den Befehlsinterpreter, innerhalb der Stapelverarbeitungsdatei zu der Marke ANFANG zu springen. Dieses Stapelverarbeitungsprogramm können Sie nur beenden, indem Sie STRG+C und dann J drücken.