Bitte aktiviere JavaScript!
MS-DOS 6.22 If

Beispiele

Ermöglicht die bedingte Verarbeitung von Befehlen in Stapelverarbeitungsprogrammen. Wenn die in einem IF-Befehl angegebene Bedingung wahr ist, führt MS-DOS den auf die Bedingung folgenden Befehl aus. Ist die Bedingung falsch, ignoriert MS-DOS den Befehl. Sie können diesen Befehl nur in Stapelverarbeitungsprogrammen verwenden.

Syntax

IF [NOT] ERRORLEVEL Zahl Befehl

IF [NOT] Zeichenfolge1==Zeichenfolge2 Befehl

IF [NOT] EXIST Dateiname Befehl

Parameter

NOT

Legt fest, dass MS-DOS den Befehl nur dann ausführen soll, wenn die Bedingung falsch ist.

ERRORLEVEL Zahl

Ist wahr, wenn das vorher von COMMAND.COM ausgeführte Programm einen Beendigungscode geliefert hat, der größer oder gleich Zahl ist.

Befehl

Bezeichnet den bei einer wahren Bedingung von MS-DOS auszuführenden Befehl.

Zeichenfolge1==Zeichenfolge2

Ist nur wahr, wenn Zeichenfolge1 und Zeichenfolge2 identisch sind. Diese Werte können konstante Zeichenfolgen oder auch Stapelverarbeitungsparameter (beispielsweise %1) sein. Konstante Zeichenfolgen benötigen keine Anführungszeichen.

EXIST Dateiname

Ist wahr, wenn Dateiname existiert.

Beispiele

Im folgenden Beispiel wird geprüft, ob ein Verzeichnis vorhanden ist. Der Befehl IF kann nicht direkt zur Überprüfung eines Verzeichnisses verwendet werden; in jedem Verzeichnis ist jedoch der Null-Eintrag (NUL) vorhanden. Deshalb können Sie durch Überprüfen des Null-Eintrags feststellen, ob ein Verzeichnis existiert.

if exist c:\meindir\nul goto prozedur

Das folgende Beispiel zeigt die Meldung: "Kann Datendatei nicht finden", wenn MS-DOS nicht die Datei PRODUKT.DAT finden kann.

if not exist produkt.dat echo Datendatei nicht auffindbar

Wenn ein Programm endet, übergibt es MS-DOS einen Beendigungscode. Beispielsweise wird der Wert 0 in der Regel verwendet, um die erfolgreiche Ausführung des Programms anzuzeigen. Durch den Parameter ERRORLEVEL können Sie Beendigungscodes als Bedingungen verwenden.

Das folgende Beispiel zeigt eine Fehlermeldung an, wenn beim Formatieren der Diskette in Laufwerk A: ein Fehler auftritt. Tritt kein Fehler auf, wird die Fehlermeldung übergangen.

:begin
echo off
format a: /s
if not errorlevel 1 goto Ende
echo echo Bei der Formatierung trat ein Fehler auf.
:Ende
echo Ende des Stapelverarbeitungsprogramms.

Ein weiteres Beispiel zur Verwendung des Parameters ERRORLEVEL finden Sie bei der Beschreibung des Befehls Choice.